36 Emotionelle Erste Hilfe (EEH) im Wochenbett

e-log Label

Lernziel / Kompetenzen

Die Betreuung von Frauen und Familien in komplexen Situationen nimmt zu. Die Eltern erleben Momente von Freude und Verbundenheit sowie Gefühle von Verunsicherung und Überwältigung. Sie geraten in einen Zustand von Hilflosigkeit, Ohnmacht und körperlicher Anspannung. Die Signale des Babys werden nicht mehr verstanden. Sie lernen, wie Sie mit bindungs- und körperbasierten Methoden der Emotionellen Ersten Hilfe (EEH) die Sicherheit, Orientierung und Bindungsfähigkeit unterstützen können.
Inhalt
Bindungs- und körperbasierte Methoden der Emotionellen Ersten Hilfe (EEH, nach Thomas Harms) erproben • Bindungsstärkende und -schwächende Dynamiken erkennen • Körper- und bindungsbasierte Methoden, welche die Regulationsfähigkeit der Eltern stärken • Strategien zum Aufbau von Stressmanagement für Hebammen und Eltern • Bindungsbasierte Gesprächs- und Kommunikationstechniken • Aspekte des Babyweinens • Grundsätze für die Geburtsverarbeitung

Zielgruppen

  • Dipl. Pflegefachperson HF/ FH
  • Hebamme HF/ FH
  • Hebamme mit Master / PhD
  • In Ausbildung/in Weiterbildung
  • Arzt

Bemerkung


Dozenten

  • Portmann Ursula
  • Roth Irène

Datum

14.03.2024 - 15.03.2024

Durchführungsort

Geschäftsstelle SHV, Frohburgstrasse 17
4600 Olten
Schweiz

Bildungsanbieter

Schweizerischer Hebammenverband

Webseite

www.hebamme.ch

Kosten CHF

720.00

Kosten CHF für Mitglieder

480.00

log-Punkte

12.00

Sprachen

Deutsch