CAS Interprofessionelle spezialisierte Palliative Care

e-log Label

Lernziel / Kompetenzen

Die enge Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Professionen ist in der Palliative Care essentiell.
Studierende sollen deshalb befähigt werden, als Spezialistinnen und Spezialisten in einem spezialisiertem Palliative Care-Team eine führende oder tragende Rolle einzunehmen.
Die Weiterbildung ermöglicht das Berufsprofil auf die spezialisierte Versorgung auszurichten und befähigt für die interprofessionelle Zusammenarbeit. Ausserdem erlauben die erworbenen Kompetenzen, die Zukunft der Palliative Care aus einer umfassenden Perspektive mitzugestalten.

Zielgruppen

  • Dipl. Pflegefachperson HF/ FH
  • Dipl. Experte/ -in Intensivpflege NDS HF
  • Dipl. Experte/ -in Notfallpflege NDS HF
  • Ergotherapeut/-in
  • Psychotherapeut/-in
  • Arzt

Abschluss

Zertifikat Interprofessionelle Spezialisierte Palliative Care

Weitere Anforderungen

mind. 2 Jahre Berufserfahrung mind. 30%-Pensum im klinischen Arbeitsfeld mit Bedarf an spezialisierter Palliative Care für Pflegefachpersonen
- Diplomierte Pflegefachperson HF, Bachelor in Pflege einer Fachhochschule oder Universität, ein vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) als gleichwertig anerkanntes Diplom in Pflege, vorzugsweise bereits mit Inhalten der spezialisierten Palliative Care
- mind. 2 Jahre Berufserfahrung
- mind. 30%-Pensum im klinischen Arbeitsfeld der spezialisierten Palliative Care.
- Ein Grundwissen von Palliative Care (Level A2) muss nachgewiesen werden

Dozenten

Eychmüller Steffen

Datum

25.01.2024 - 23.05.2025

Durchführungsort

Schänzlistrasse 43
3013 Bern
Schweiz

Bildungsanbieter

Universitäres Zentrum für Palliative Care

Kosten CHF

8200.00

log-Punkte

450.00

Andere Punkte

Sprachen

Deutsch