Deeskalation – Sicherheit gewinnen, Ängste reduzieren

e-log Label

Lernziel / Kompetenzen

Was tun im Umgang mit angespannten und aggressiven Patientinnen und Patienten oder Angehörigen? Gehören aggressive Übergriffe mittlerweile zum Berufsalltag? Das zweitägige Seminar sucht Antworten und soll helfen, eigene Ängste, aber auch Vorurteile abzubauen. Ziel ist es, frühzeitig auf solche Situationen selbstsicher reagieren zu können.

- Gewalt und Aggression: Begriffe und Definitionen, Häufigkeiten, Entstehungsprozesse
- Vertiefung der Ursachen und Einflussfaktoren (eigenes Aggressionspotenzial, Macht etc.)
- Umgang mit der eigenen Angst, Vermittlung von Sicherheitsaspekten und Frühwarnsignalen
- Kommunikative Deeskalationstechniken mittels 4-Stufenkonzept
- Praktisches Training von Techniken, um auf aggressives Verhalten zu reagieren:
– Nähe/Distanz-Regulierung
– Basisgriffe
– Sicherheits- und Befreiungstechniken

Zielgruppen

Alle Mitarbeitenden in Gesundheitsorganisationen, die mit Patienten/Angehörigen Kontakt haben

Abschluss

Seminarbestätigung

Bemerkung

+41 (0) 71 494 15 30

mirjam.riechsteiner@kssg.ch

Dozenten

Steinkuhl Patrick

Datum

15.03.2024 - 22.03.2024

Durchführungsort

Rorschacher Strasse 226
9007 St. Gallen
Schweiz

Bildungsanbieter

Kantonsspital St.Gallen

Webseite

www.kssg.ch

Kosten CHF

300.00

log-Punkte

14.00

Sprachen

Deutsch