Lehrgang 2023/24 „Professionell begleiten beim frühen Tod eines Kindes“

e-log Label

Lernziel / Kompetenzen

Umgang mit Krise, Verlust und Trauer im physiologischen Geschehen von Schwangerschaft, Geburt und Weiterleben

Der Lehrgang mit Zertifikatsabschluss bietet fundiertes Fachwissen zur Thematik des Kindsverlusts während der Schwangerschaft und rund um die Geburt. In herausfordernden Betreuungssituationen sind Wissen, Verständnis und Selbstfürsorge die Bedingungen für empathische professionelle Arbeit.

Was ist zu tun, wenn ein Kind am Anfang seines Lebens stirbt? Was ermöglicht den betroffenen Eltern, mit dieser existentiellen Erfahrung weiterzuleben? Woran orientieren sich die Fachpersonen in der Begleitung von Familien, deren Kind in der Perinatalzeit stirbt? Und wie geht es ihnen persönlich dabei?

Ziele des Lehrgangs
  • Ausbildung von Fachpersonen aus Geburtshilfe, Neonatologie, Krisenintervention, Seelsorge und Therapie zur gesundheitsorientierten Familienbegleitung beim frühen Tod eines Kindes
  • Reflexion und Weiterentwicklung der professionellen Betreuung von Eltern in Verlustsituationen in Kliniken und im ambulanten Bereich
  • Stärkung und emotionale Entlastung der beteiligten Fachpersonen in schwierigen Betreuungssituationen durch Fachkompetenz, Reflexion und bewusste Selbstfürsorge
Der Lehrgang bietet Fachpersonen die Möglichkeit, sich fundiert im Bereich Familienbegleitung bei frühem Kindsverlust weiterzubilden und praxisnah vorzubereiten.
Wer bereits über spezifisches Fach- und Erfahrungswissen verfügt, kann dieses vertiefen, ergänzen und reflektieren. Der Lehrgang ist auch darauf ausgerichtet, Expertinnen und Experten auf Weiterbildungs- und Mentorinnen/Mentoren-Tätigkeit vorzubereiten.

Inhalt
  • Das physiologische Geschehen
  • Der Leib – Ort des Geschehens und Erlebens
  • Das System
  • Krise
  • Verlust und Trauer
  • Besondere Umstände
  • Professionelle Rolle und persönliches Erleben
  • Strukturelle Entwicklung



Zielgruppen

  • Dipl. Pflegefachperson HF/ FH
  • Dipl. Experte/ -in Intensivpflege NDS HF
  • Dipl. Experte/ -in Notfallpflege NDS HF
  • Dipl. Pflegefachperson mit anderer Spezialisierung
  • Hebamme HF/ FH
  • Stillberater/-in
  • Arzt
  • Doulas, Seelsorger/innen, Therapeut/innen, Mütter- und Väterberaterinnen

Abschluss

Zertifikatsabschluss

Bemerkung

Kurskosten: Dazu kommen Unterkunft & Vollpension im Seminarhaus. (Je nach Standard zwischen CHF 75.- bis 165.-/Tag. Es gelten die jeweils aktuellen Preise des Seminarhauses.)
www.landguet.ch

Detailinformationen: finden Sie hier: https://www.kindsverlust.ch/veranstaltung/lehrgang-2023-24-professionell-begleiten-beim-fruehen-tod-eines-kindes/

Der Lehrgang ist ein in sich abgeschlossener Lehrgang, entsprechende Module können nicht einzeln besucht werden. 

Annullationsversicherung
Da bei einer Abmeldung nach dem Anmeldeschluss vom 5. Mai 2023 – unabhängig vom Grund des Rücktritts (Unfall, Krankheit, o.ä.) – die ganzen Kurskosten in Rechnung gestellt werden, empfehlen wir Ihnen zu Ihrer Sicherheit den Abschluss einer Annullationsversicherung.

Abschluss:
Nach Absolvierung des ganzen Lehrganges erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat. Der Lehrgang ist e-log-zertifiziert und berechtigt zu Credits der Schweizerischen
Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe SGGG. Bei Bedarf werden Bildungspunkte für weitere Berufsgruppen beantragt.

Creditvergabe der SGGG: Gynäkologinnen und Gynäkologen erhalten bei unseren Weiterbildungen und auch im Lehrgang Credits der SGGG (gynécologie suisse). Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

Dozenten

  • Maurer Franziska
  • Neff Seitz Anna Margareta

Datum

26.09.2023 - 07.03.2024

Durchführungsort

Retreatzentrum und Seminarhaus Landguet Ried (Nähe Bern / Schweiz)
3172 Niederwangen, Bern
Schweiz

Bildungsanbieter

kindsverlust.ch, Fachstelle Kindsverlust während Schwangerschaft, Geburt und erster Lebenszeit

Kosten CHF

3980.00

log-Punkte

112.00

Sprachen

Deutsch