Überaktive Blase oder Hypersensible Persönlichkeit?

e-log Label

Lernziel / Kompetenzen

Die Blase, Harnröhre oder Prostata sind in aller Regel „stumme“ Organe und beschäftigen uns wenig in unserem Alltag. Die Blase speichert zu 99% ihres Lebens den Urin und die Harnröhre nehmen wir normalerweise nicht bewusst wahr, ganz ähnlich geht es dem Mann mit der Prostata. Die männliche Harnröhre ist als Harn- und Spermienweg sozusagen „doppelt wichtig“. Zuständig für die Funktion dieser Organe ist ein „fittes Gehirn“ und funktionierende vegetative Abläufe. Unser eigener Wille hat nur einen sehr begrenzten Einfluss auf dieses hochkomplexe Zusammenspiel der Nerven. Was aber passiert, wenn in der Harnröhre, in der Blase oder auf nervlicher Ebene etwas „aus dem Ruder“ läuft? Was kann man tun, wenn „stumme Organe“ plötzlich an der Macht sind und uns sprichwörtlich in die Knie zwingen?

In diesem Seminar werden die überaktive Blase, Harnwegsinfekt und die Störungen bei gutartig vergrösserter Prostata und deren Einfluss auf die Blase thematisiert.

Inhalte
Spezielle Aspekte der Anatomie und Physiologie Blase/Harnröhre/Prostata in Bezug auf Blasenstörungen
OAB (Overactive bladder) Syndrom
Differenzierung motorischere und sensorischer Störung
Therapeutische Interventionen beim OAB Syndrom

Ziele
Sie lernen, Formen der Blasenstörungen und Harnröhrenprobleme zu unterscheiden.

Voraussetzung
medizinische oder therapeutische Grundausbildung

Zielgruppen

  • Dipl. Pflegefachperson HF/ FH
  • Hebamme HF/ FH
  • Physiotherapeut/-in
  • Fachfrau/-mann Gesundheit
  • Med. Praxisassistent/ -in

Abschluss

Teilnahmebestätigung

Weitere Anforderungen

medizinische oder therapeutische Grundausbildung

Dozenten

Lefevre Miriam

Datum

15.03.2024 - 15.03.2024

Weitere Durchführungen

  • 13.07.2024 - 13.07.2024
  • 06.09.2024 - 06.09.2024

Durchführungsort

Web-Seminar
8124 Maur
Schweiz

Bildungsanbieter

BeBo Verlag & Training GmbH

Kosten CHF

160.00

log-Punkte

4.00

Sprachen

Deutsch